Optimale Leistung in höchsten Höhen mit RINGFEDER®

Die Anforderungen an Elemente, die im Bereich der Luft- und Raumfahrt Verwendung finden, sind enorm, vielschichtig und komplex. Wird beispielsweise die Masse von 90 Tonnen eines typischen Mittelstreckenflugzeuges innerhalb weniger Sekunden auf 300 Stundenkilometer beschleunigt, sind insbesondere mechanisch belastete Bauteile extremen Bedingungen ausgesetzt, denen sie standhalten müssen. Ebenso treten nach dem Start bis zum Erreichen der Reiseflughöhe in kürzester Zeit Temperaturunterschiede von bis 80° Celsius auf, die vorwiegend auf kritische Bereiche wie Rumpf, Flügel und Antrieb einwirken. Entsprechend steht die Gewährleistung einer störungsfreien und sicheren Funktion der eigesetzten Komponenten, auch in Ausnahmesituationen, stets im Vordergrund. RINGFEDER® Reibungsfedern erfüllen diese Anforderungen und sind in der Luft- und Raumfahrt unerlässliche Sicherheitselemente zur exakten und raschen Dämpfung kinetischer Energie – als Standardartikel oder kundenspezifische Sonderanfertigung.

Optimal gedämpft auf dem roten Planeten

Ein äußert robustes Bohrwerkzeug an einem der Roboterarme des Mars-Rovers Curiosity ermöglichte die erstmalige Gewinnung von Gesteinsproben auf dem Mars – insbesondere auch dank der eingesetzten Hochtechnologie von RINGFEDER®. Um das komplexe und empfindliche Elektroniksystem des Rovers vor Schäden zu bewahren, absorbiert eine speziell entwickelte Reibungsfeder die beim Bohren entstehenden Erschütterungskräfte und verhindert jegliche Resonanzerscheinungen. Aufgrund des auf dem Mars vorherrschenden Vakuums sowie extremer Temperatur zwischen -140 und +30° Celsius wurde das RINGFEDER® Dämpfungselement in hochfestem Edelstahl ausgelegt und zudem mit einer besonderen Trockenfilmschmierung versehen. Bei einem Durchmesser von lediglich 18 Millimetern federt die Reibungsfeder Stöße mit einer Energie von bis zu 6 Joule effektiv ab und spielt damit eine maßgebliche Rolle für die einwandfreie Funktion des Bohrwerkzeuges.