• Both CurrentPage.Property["TopNavigationRoot"] Session["TopNavigationRoot"] are null!

ICL

GERWAHs Ausgleichskupplung ICL folgt einem völlig neuen Ansatz, der die Vorteile von klassischer Kupplung und Spannsatz kombiniert. Das Element stellt platzsparend eine kompakte, spielfreie und drehsteife Verbindung zwischen Antrieb und Hohlwelle her. Moler ermöglicht den Einbau der Antriebswelle direkt in die Hohlwelle bei optimalem Versatzausgleich.

Spielfreie Ausgleichskupplung
Baureihe ICL

Kunde:
Hersteller von Lineareinheiten

Einsatzgebiet:
Direktantrieb gelagerter Hohlwellen

Die Aufgabenstellung:
Die bisherige Konstruktionsweise unter Verwendung von Metallbalgkupplungen als Verbindungselement erforderte erweiterten Bauraum in Form einer Montageglocke. Bei Verzicht auf ausgleichende Kupplungselemente und Montage mittels einer Spannsatzverbindung führen axiale Versätze (Wärmeentwicklung) sowie radiale Wellenversätze zu verstärkter Lagerbelastung und somit zu Lagerschäden.

Die GERWAH Lösung:
Durch die Kombination einer Spannsatzverbindung mit einer Wellenkupplung wird die platzsparende Montage des Motors direkt an der Hohlwelle ermöglicht. Ein Metallbalg gleicht radiale wie axiale Versätze aus. Durch die direkte Verbindung von Motorwelle und gelagerter Hohlwelle entfallen zahlreiche Bauteile und die damit verbundenen Versatzquellen. Der Einbau der Kupplung ist mit minimalem Zeitaufwand möglich, da die Kupplung vormontiert angebracht wird. Durch Optimierung der Verspannposition wird eine Entlastung der Kugellager erreicht.

 

Einsatzgebiete:

  • Automationsindustrie
  • Lineareinheiten
  • Anbaugetriebe
  • Fördertechnik
  • Robotik

Login benötigt

Bitte melden Sie sich an, um die gewünschte Funktion zu nutzen.

© RINGFEDER POWER TRANSMISSION