• Both CurrentPage.Property["TopNavigationRoot"] Session["TopNavigationRoot"] are null!

Elastomerkupplung GWE 5103.1

Die GERWAH-Elastomerkupplungen der Baureihe 'GWE 5103.1' bestechen durch ihre kompakte Bauform. Die ausgleichenden Elemente sind einfach geschlitzt und werden durch eine Klemmnabe befestigt. GWE 5103.1-Kupplungen sind elektrisch isolierend, besonders montagefreundlich und absolut durchschlagsicher.

GERWAH® GWE 5103.1

Download der CAD-Daten ist nach dem Login verfügbar.
metrisch inch
CAD Größe/Size d1min d1max C1 D1 H H3 L T nmax DG1 TA1
    mm mm mm mm mm mm mm Nm 1/min mm Nm
  5 2 4 5 10 11,5 5 15 0,5 38000 1,6 0,25
  7 3 7 7 14 16,5 8 22 1,2 27000 2 0,35
  9 3 11 10 20 23,5 10 30 3 19000 2,5 0,75
Größe/Size d1min d1max C1 D1 H H3 L T nmax DG1 TA1
inch inch inch inch inch inch inch ft-lbs rpm mm ft-lbs
5 0.079 0.157 0.197 0.394 0.453 0.197 0.591 0.37 38000 1.6 0.19
7 0.118 0.276 0.276 0.551 0.65 0.315 0.866 0.89 27000 2 0.26
9 0.118 0.433 0.394 0.787 0.925 0.394 1.181 2.2 19000 2.5 0.55

Spielfreie Elastomerkupplungen

  • Spielfreie Elastomerkupplungen werden im Maschinenbau eingesetzt,
    wo eine Schwingungsdämpfung gefordert wird und bevorzugt
    steckbare Kupplungslösungen zum Einsatz kommen:

Besondere Eigenschaften

  • Spielfrei
  • Steckbar
  • Schwingungsdämpfend
  • Drehmomente von 0,5 – 650 Nm
  • Ausgleich von radialem, axialem, und winkligem Wellenversatz
  • Elektrisch isolierend

Zum Beispiel an:

  • Messantrieben
  • Präzisionsantrieben
  • Vorschubantrieben
  • Schleif- und Fräs-Spindeln
  • Werkzeugmaschinen
  • Verpackungsmaschinen
  • Robotertechnik
  • Transferzentren
  • Mehrspindelköpfen
  • Holzbearbeitungsmaschinen
  • Textilmaschinen
  • Fördertechnik
  • Lineartechnik
  • Mess- und Regeltechnik
  • Prüfstandsbau

Baureihe GWE 5103.1


  • Miniaturkupplung mit Klemmnaben, einfach geschlitzt

Eigenschaften


  • Naben aus Aluminium
  • Zahnkranz standardmäßig 92 SH A (gelber Zahnkranz)
  • Die Wellentoleranz sollte innerhalb der Passungstoleranz “g6“ oder “h7“ liegen
  • Die Kontaktflächen müssen öl- und fettfrei sein
  • Ausführungen mit Passfedernuten DIN 6885-1 optional

Login benötigt

Bitte melden Sie sich an, um die gewünschte Funktion zu nutzen.

© RINGFEDER POWER TRANSMISSION